2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010
2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016
 
Höhepunkte 2016

Jourist Quartett

Jourist Quartett
© Agentur



Konzert im
Bauhaus Dessau


Mussorgsky trifft Schostakowitsch
Das Jourist Ensemble im Bauhaus

Modest Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung*
Dmitri Schostakowitsch: Suite für Varieté-Orchester*
* bearbeitet von Efim Jourist

Jourist Ensemble
Violine: Edouard Tachalow
Kontrabass: Johannes Huth
Bajan: Andrey Golski
E-Gitarre: Igor Trekusov
Vibraphon: Olivier Stritt
Schlagwerk: Stephan Krause

Wieder die Reminiszenz an Kandinsky und die Bilder einer Ausstellung! Es war das vorletzte Kapitel in dieser Reihe. Diesmal in einem Programm mit der Suite für Varieté-Orchester, einem Evergreen von Dmitri Schostakowitsch. Kaum zu glauben, dass Stalin in seinem Russland ein staatliches Jazz-Komitee einrichtete, um den überbordenden Jazz aus den USA zugleich unter Kontrolle zu halten und doch dessen Popularität zu nutzen. Schostakowitsch wurde zum Vorsitzenden und komponierte Musiken, die vielmehr an die Tanz-Salons der 1920er und 1930er Jahre in Berlin erinnern als an verrauchte Jazzclubs in den Staaten. Er hat Klassiker der Musik- und der Filmmusikgeschichte geschaffen, ist nicht nur wegen seinen Sinfonien und seiner Lady Macbeth von Mzensk einer DER Komponisten des 20. Jahrhunderts.





© Roßdeutscher & Bartel GbR, Leipzig, 2017