Kurt Weill Fest Teil I – voller Erfolg

Wir können nach den ersten Veranstaltungen in 2021 ein positives Resümee ziehen. Fünf Konzerte zwischen 26.02. und 02.03.2021 waren Auftakt und zugleich Feuertaufe für das neu entwickelte Format WEILLdigital. Aufgrund der geltenden Lockdown-Bestimmungen wurden sie erstmals ausschließlich per Online-Stream gezeigt.

Das Feedback unseres Publikums spricht eine deutliche Sprache. Durchweg gab es nur äußerst positive Rückmeldungen zu den künstlerischen Leistungen von Katharine Mehrling und Klaus Hoffmann (26.02.), Frank Dupree und Simon Höfele (27.02.), Jasmin Tabatabai und dem David Klein Quartett (28.02.), Frederike Haas und Ferdinand von Seebach (01.03.) sowie Vladimir Korneev und Band (02.03). Die Begeisterung galt auch der technischen Umsetzung des neuen Formats. Eine Begeisterung, die auch das Kurt Weill Team erfasst hat. Hervorzuheben ist insbesondere die Leistung des Filmteams „Helldunkel Produktionen“ unter der Leitung von Björn Kowalewsky.

In dieses Bild passen auch die insgesamt knapp 2.000 Abrufe von Ticket-Codes. Das zeigt auch ein kleiner Vergleich: Ohne Corona hätten wir für die fünf Konzerte maximal ca. 3.500 Tickets für Live-Konzerte anbieten können. Die Kurt Weill Fest – Besucher kommen normalerweise eher zu zweit. Wenn nun realistisch pro Code-Abruf jeweils zwei Personen das Konzert genossen haben, konnte die Anzahl der Zuschauer digital sogar gesteigert werden. Wir hatten dies als kleine Entschädigung für uns erhofft, aber nicht erwartet.

Gleichzeitig bestätigt das Zuschauerfeedback das Ziel einer Internationalisierung des Publikums. Wir haben Reaktionen aus vielen Ländern, wie z.B. den USA, Kanada, Australien, der Schweiz, Österreich, Italien, Polen, Niederlanden, Belgien, Frankreich und England erhalten. Überraschend ist auch die Verbreitung im gesamten Bundesgebiet. In über 65 größeren Städten und in zig weiteren Gemeinden wurden die Konzerte empfangen. Eine Entwicklung, die ohne den Ausbau des digitalen Angebotes nicht ohne weiteres möglich gewesen wäre. Wir werden mit WEILLdigital auch weiterhin Konzerte im Streaming-Format anbieten.

Allerdings wird die digitale Variante nicht „Anstatt das“ (Lied aus der Dreigroschenoper) bedeuten, sondern es stehen Live-Veranstaltungen beim Kurt Weill Fest nach wie vor im Vordergrund und natürlich freuen wir uns mit Ihnen auf die Live-Veranstaltungen mit dem Teil II des Kurt Weill Festes im Spätsommer.

Ihr Team des Kurt Weill Festes

 

Foto von Sebastian Köhler

en_USEnglish