Frank London und Eleanor Reissa
Frank London und Eleanor Reissa
© Adrian Buckmaster


Frank London und Eleanor Reissa
Eleanor Reissa und Frank London
© Adrian Buckmaster


Anhaltisches Theater Dessau
Anhaltisches Theater Dessau
© Claudia Heysel






Programm 2019

V24

Samstag | 09.03.2019


19:30 Uhr, Konzert im
Anhaltischen Theater Dessau


Kurt Weill in New York
Weltstars zu Gast in Dessau

Musik von Kurt Weill


Gesang: Eleanor Reissa
Trompete: Frank London
Klavier: Anthony Coleman
Bass: Greg Cohen
Schlagzeug: Billy Martin


Dessau erlebt ein Konzert der Extraklasse mit zwei umjubelten Broadway-Stars, das in seiner Art einzigartig wird: Grammy-Gewinner Frank London, der mit seiner Band „The Klezmatics“ Weltruhm genießt, präsentiert gemeinsam mit der Autorin, Schauspielerin und Sängerin Eleanor Reissa ein reizvolles Programm, das den „amerikanischen“ Weill in den Mittelpunkt rückt.

Seine Welthits, aber auch weniger bekannte Songs in originellen neuen Arrangements reflektieren das breite Spektrum von Einflüssen, die Weill damals inspiriert haben: von kongenialen Textdichtern wie Ira Gershwin über den Jazz, die amerikanische Unterhaltungsmusik und europäische experimentelle Musik, bis hin zum Theater, zur jüdisch geprägten Lebenswelt und zur ethnischen und kulturellen Vielfalt des New York der vierziger Jahre.

Frank London und Eleanor Reissa sind mit der jiddischen Kultur eng verbunden: London ist der Komponist von Hatuey: Memory of Fire über einen Flüchtling aus der Ukraine, der in Kuba eine jiddische Zeitung herausgab – die erste neue jiddische Oper seit 100 Jahren. Sie wurde 2017 in Havanna uraufgeführt. Eleanor Reissa spricht jiddisch als Muttersprache und ist eine zentrale Figur des jiddischen Theaters in New York. Sie wird eine Reihe von Songs von Kurt Weill und Bertolt Brecht in ihrer Sprache interpretieren.

Kurt Weill ist in New York eine Karriere gelungen, wie sie nur wenigen Emigranten aus Europa vergönnt war. Er betrachtete die USA als seine neue Heimat, eroberte sich erfolgreich das Broadway-Musical und konzipierte die Idee einer stilistisch vielfältigen „amerikanischen Oper“.










KARTENPREISE
  regulär ermäßigt
Kat. 1 44 € 39 €
Kat. 2 37 € 32 €
Kat. 3 29 € 24 €
Kat. 4 22 € 17 €
U27-Ticket 9 €


KARTENSERVICE

0341 - 14 990 900



© Roßdeutscher & Bartel GmbH, Leipzig, 2018