Joseph Moog
Joseph Moog
© Paul Marc Mitchell


Anhaltische Philharmonie Dessau
Anhaltische Philharmonie Dessau
© Sebastian Gündel


In diesem Licht erstrahlt das DB Werk nur zum Kurt Weill Fest Dessau. Leider ist diese spektakuläre Spielstätte kein Geheimtipp mehr. Sichern Sie sich frühzeitig Ihre Karten.
© Sebastian Gündel




Programm 2019

V43

Samstag | 16.03.2019

20:00 Uhr, Konzert im
DB -Werk Dessau

Trains Bound for Glory
Mit Feuer und Stahl in eine neue Zeit

Aaron Copland: Fanfare for the Common Man
Kurt Weill
: Trains Bound for Glory,
Suite aus „Railroads on Parade“,
eingerichtet von David Drew
Gustav Holst:
Auszüge aus „Die Planeten“
Alexander N. Skrjabin:
Prométhée.
Le Poème du feu

Klavier: Joseph Moog
Dirigent: Markus L. Frank
Lichtdesign: Guido Petzold
Opernchor des Anhaltischen Theaters Dessau
Anhaltische Philharmonie Dessau


Aufbruch, Optimismus, Energie! Die Kolonisierung des „Wilden Westens“ durch den weißen Mann wäre ohne das Stahlross nicht denkbar. Bis heute ist der Lückenschluss zwischen der Union Pacific und der Central Pacific Railroad am 10. Mai 1869 in Utah ein wichtiges Datum der amerikanischen Geschichte: Der berühmte goldene Nagel verband die erste den Kontinent durchquerende Bahnstrecke.

70 Jahre später schrieb Kurt Weill Railroads on Parade, bei dem während der New Yorker Weltausstellung neue Lokomotiven und moderne Pullman-Wagen vorgeführt wurden. Trains Bound for Glory, arrangiert von David Drew, fasst populäre Nummern zusammen, die Weill 1940 für die Wiederholung der Show hinzufügte: Songs, die mit der Eisenbahn und ihrem Einfluss auf das Leben zu tun haben. 150 Jahre nach dem großen Ereignis bringt das Kurt Weill Fest die veritable Entdeckung in das DB-Werk Dessau.

Fortschritt und Unheil: Was die Tat des Prometheus für die Menschheit bedeutete, spiegelt sich im zwiespältigen Mythos der mit der Energie des Feuers betriebenen Eisenbahn wider.
Alexander N. Skrjabin schuf mit seiner sinfonischen Dichtung Prométhée. Le Poème du feu ein experimentelles Werk, das die Musik mit farbigem Licht intensivieren und eine mystisch-religiöse Stimmung erzeugen will. Dieser musikalischen Herausforderung stellt sich Joseph Moog, einer der spannendsten Pianisten der jüngeren Generation.











KARTENPREISE
  regulär ermäßigt
Kat. 1 28 € 24 €
Kat. 2 verkauft
U27-Ticket 9 €



KARTENSERVICE

0341 - 14 990 900


© Roßdeutscher & Bartel GmbH, Leipzig, 2018