Youkali - Ein Kurt Weill Abend

Copyright Bild: Laura Maria Görner

Was erwartet mich?

WEILLdigital

Das Konzert YOUKALI wird mit Vladimir Korneev und seiner Band am 02.03.2021 aus dem Bauhaus zu Ihnen nach Hause gestreamt. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Konzerterlebnis vom heimischen Sofa!

PROGRAMM 

Youkali – dort liegt das Land unserer Sehnsucht. Dort versiegt das Glück nie, dort zählt nur die echte Liebe, dort fühlt man sich geborgen und geachtet.

So träumt der Text Roger Fernays in der weltberühmten Tango-Habanera Kurt Weills, die sich schon in den dreißiger Jahren aus seiner in Paris entstandenen Marie Galante gelöst und die unglückliche Oper überlebt hat. Damals schon wurden Aufnahmen auf Schellack gepresst. Stars wie Ute Lemper und Teresa Stratas nahmen das Lied in ihr Repertoire auf.

Vladimir Korneev nennt seinen Abend nach diesem „leuchtenden Stern“ der Hoffnung, von dem das Lied schon resignierend sagt, es sei „une folie“, eine verrückte Idee: „‘s gibt überhaupt kein Youkali …“. Aber sind wir uns dessen so sicher? Zumindest der Künstler kann uns „eine kleine Insel wie Youkali“ musikalisch vor das innere Sehnsuchtsauge stellen. Und damit auch einen Weg in eine „Heimat“ weisen. Einen Weg, der nicht an einen konkreten Ort, nicht an Traditionen, nicht einmal an geliebte Menschen gebunden ist. All das hat Kurt Weill verloren, als er Nazi-Deutschland verlassen musste. Nach all dem hat er sich wohl in Paris im Exil mit brennender Seele gesehnt.

Der vielseitige Künstler, der unter anderem als Chansonnier eine Berufung gefunden hat, erzählt in seinem Programm in zwei Teilen aus dem Leben Kurt Weills, hält an Stationen inne, die ihn besonders berühren. Er sucht die Inseln im Leben des Komponisten auf, die von Traumen und Sehnsüchten erzählen, aber auch Orte, an denen das Leben hart und die Ohnmacht druckend wird. Ein Abend, der sich auf die Suche nach der inneren Heimat macht. Ein Abend, der die Vielfalt feiert!

Vladimir Korneev, gebürtig aus Georgiern, kam als Kriegsflüchtling im Alter von 7 Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland. 2011 spielte und sang er die Rolle des Mackie Messer in Die Dreigroschenoper am Münchner Akademietheater. Seit seiner ersten Begegnung mit Kurt Weill brennt Korneev für Leben und Werke des Dessauer Komponisten.

Auf einen Blick

Übersicht

Ticketpreise

Bauhaus Dessau

Walter Gropius, 1919 Gründer des Bauhauses und bis 1928 sein Direktor, ließ das Bauhausgebäude in den Jahren 1925/26 als „Hochschule für Gestaltung“ errichten. Zusammen mit den anderen Bauhausbauten in Dessau-Roßlau zählt das Bauhausgebäude heute zu den Ikonen der Architektur des 20. Jahrhunderts.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden