ONe life to live

Bei ausverkauften Veranstaltungen können Sie sich gerne per Mail (welcome@kurt-weill.de) auf die Warteliste setzen lassen.

Was erwartet mich?

 

Kurt Weills unglaublich vielfältigem Schaffen in einem einzigen Konzertprogramm gerecht zu werden, ist nahezu unmöglich. Die Anhaltische Philharmonie wagt einmal mehr den Versuch und spürt der Musik des Komponisten an seinen drei wichtigsten Lebensstationen nach. Dabei versichert sich GMD Markus Frank mit der gebürtigen Dessauerin Karen Bild einer ausgebildeten Musicaldarstellerin, die das breite Song-Spektrum der Weillschen Broadway-Werke stilsicher präsentieren wird: vom Erstling „Johnny Johnson“ bis zu den späten Musicals „Love Life“ und „Lost in the Stars“. Nicht fehlen dürfen selbstverständlich Weills große Erfolge „Lady in the Dark“ (mit dem titelgebenden Song „One Life To Live“) und „One Touch of Venus“. Karen Bild zur Seite steht der vielfach preisgekrönte Saxophonist Koryun Asatryan. Der in Armenien geborene Künstler bereichert das Programm mit zwei höchst unterschiedlichen Werken von Weills Zeitgenossen Erwin Schulhoff („Hot-Sonate“) und Darius Milhaud („Scaramouche“). Im Programm vertreten sind außerdem die Komponisten Jacques Ibert und Leonard Bernstein mit ihren jeweiligen musikalischen Huldigungen an die Städte Paris und New York.

Besetzung:

Solisten: Karen Bild & Koryun Asatryan 

Anhaltischen Philharmonie – Dirigent: GMD Markus L. Frank

 

Übersicht

Ticketpreise